Ein achtjähriges Kind leidet darunter, dass die Leute es hartnäckig bei seinem Geburtsnamen „Aitor“ nennen, welcher bei ihm Unbehagen auslöst. Sein Spitzname „Cocó“ fühlt sich nicht ganz so verkehrt, aber auch nicht richtig an. Im Sommerurlaub im Baskenland vertraut das Kind seinen Kummer Verwandten und Freund*innen an. Doch wie geht eine Mutter, die selbst noch mit ambivalenten elterlichen Altlasten ringt, mit der Identitätssuche ihres Kindes um? 

R.: Estibaliz Urresola Solaguren, D.: Ane Gabaraín, Itziar Lazkano, Patricia López Arnaiz
ES 2023, 125 Min.

Tickets gibt es online und an der Abendkasse.

Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Filmstart.

Time

20:30

Ähnliche Veranstaltungen

11.05.2024

Workshop zur Pilzzucht

Begleiten Sie uns auf einer Reise des Wachstums!

RWeiterlesen
28.06.2024

Von der Zukunft her führen

Theory U Presencing Foundation Programm mit persönlichem Gastredner Otto Scharmer

RWeiterlesen
03.05.2024

Positive Planet Kino

Die dritte Veranstaltung beleuchtet die nachhaltige Kultur des Widerstands.

RWeiterlesen
15.05.2024

Mindshift Festival

Der erste Summit der Verwaltungspionier:innen

RWeiterlesen
x

Raum Mieten

x

    Raum Mieten

    x

      Raum Mieten